Inhaltliche Schwerpunkte

Umwelt

Viele der Familien in der Kölner Südstadt engagieren sich sozial und politisch sehr. Umweltpolitische Themen spielen dabei eine besonders große Rolle. Dies merken wir täglich durch die Kinder, die ein großes Interesse an vielen umweltpolitischen Fragen haben. Nicht zuletzt deswegen ist es auch uns eine Herzensangelegenheit, hierauf immer wieder Bezug zu nehmen. In der Vergangenheit wurde das durch Ferienangebote mit den Themenschwerpunkten „Müll richtig trennen“, gesundes und nachhaltiges Kochen, Upcyling, durch Besuche in der Müllverbrennungsanlage und der Wasserschule Süd, sowie durch verschiedene offene Angebote umgesetzt. Diese Angebote weiter zu führen und die Anregungen der Kinder hierzu ernst zu nehmen ist uns sehr wichtig. Ein großer Schritt in Richtung Plastikvermeidung wurde bereits geschafft: Es wurden für jede Gruppe Glaskaraffen angeschafft. Somit müssen keine PET-Flaschen mit stillem Wasser mehr bestellt werden. Finden Schulfeste statt, gibt es keine Plastikteller, kein Plastikbesteck und keine Strohhalme mehr. Die Eltern bringen eigenverantwortlich ihr benötigtes Geschirr mit.

 

Kreativförderung

Kreativität ist eine Schlüsselkompetenz und wird vom Offenen Ganztag gefördert. Wer kreativ ist, kann auch „um die Ecke denken“, neue Wege finden und fantasievoll mit anderen zusammenarbeiten und spielen. Die OGS schafft kreative Freiräume, in denen Kinder eigene Erfahrungen und Beobachtungen machen können. Somit können die Kinder lernen, ihre eigene Lebenswelt aktiv mit- und umzugestalten. Ästhetisch-sinnliche Prozesse fördern das selbsttätige und lösungsorientierte Denken der Kinder. Ebenfalls kann die Wahrnehmung und die nonverbale Ausdrucksfähigkeit der Kinder unterstützt werden. Im Alltag findet Kreativförderung in unterschiedlichen Bereichen statt: Bei Hand- und Bastelarbeiten, Kochprojekten, aber auch durch Angebote aus den Bereichen Musik und Tanz.

 

Gesundheitsförderung

Die körperliche und geistige Fitness sowie das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung sind zwei wichtige Schwerpunkte unseres Erziehungsauftrags.

Ausreichend Bewegung bietet das Spielen und Toben auf dem Schulhof. Sportlich gefordert und gefördert werden die Kinder außerdem durch ein vielfältiges AG-Angebot (z.B. Fußball, Basketball, Yoga, Hip-Hop etc.). Ergänzend hierzu bieten die pädagogischen Kräfte immer wieder offene Angebote für alle Kinder an.

Das gemeinsame Zubereiten von Snacks, leckeren Smoothies oder ganzen Mahlzeiten (z.B. während der Ferien) sind wichtige Bestandteile der praktischen Ernährungsbildung. Dabei werden auch die Herkunft der Lebensmittel (z.B. beim gemeinsamen Einkauf mit den Kindern) sowie Umweltaspekte thematisiert.